fbpx

4 Gründe, warum Kanzleien eine eigene Website benötigen

von | 7.05.2019

Ist Bootstrap tot?

Der Bereich von Anwaltskanzleien, Juristen und Steuerberatern erfordert Detailgenauigkeit. Alles sollte knackig und klar sein, frei von Nuancen im Text oder in Formulierungen. Rechtsanwälte, Notare und Steuerberater sind bei der Auslegung von Satzteilen sehr kritisch. Sie haben strenge Regeln in Bezug auf das Schreiben von Verträgen und Vereinbarungen, denn bei jedem Ihrer Schritte steht viel auf dem Spiel.

Aber es sollte immer ein Gleichgewicht zwischen dem einen und dem anderen geben.

In einer Welt voller stoischer Gesichter und steifem Auftreten ist Kreativität auf diesem Gebiet immer noch gefragt. Kanzleien oder die juristische Industrie im Allgemeinen muss sich die Macht des Humors, des Witzes und der Klugheit bei der Erstellung von Websites bzw. Homepages zunutze machen. Schließlich müssen Kanzleien von Anwälten, Notaren und Steuerberatern in ganz Deutschland auch Kunden gewinnen wie jedes andere Unternehmen.

Der Aufbau einer einzigartigen Dienstleistungsqualität ist sehr wichtig. Eine Website kann eine Menge Dinge für Kanzleien tun. Es kann einen bestimmten Charakter oder ein bestimmtes Image aufbauen, das die Menschen zwingt, ihr Vertrauen zu investieren.

Immer mehr Rechtsinstitute verlagern sich aus verschiedenen Gründen in Internetlösungen. Abgesehen von der Vertriebsseite kann eine gute Website auch die Prozesse der Rechtsberatung verbessern. Die Verbreitung von Informationen ist in jeder Anwaltskanzlei unerlässlich, und eine funktionale Kanzlei Website kann fast alles in Bezug auf die Sammlung, Planung und Ausführung von Informationen rationalisieren.

Der Rechtsbereich ist eine schnelllebige Branche. Ihre Kunden sollten auf dem gleichen Boot bleiben, vor allem bei zeitkritischen Fällen. Eine Website ist ein mächtiges Werkzeug, um Ihre Marke aufzubauen und ein Unternehmen zu gründen. Die Rechtsbranche ist keine Ausnahme.

Hier sind ein paar andere Gründe, warum Anwaltskanzleien eine eigene Website aufbauen müssen.

 

1. Eine Möglichkeit, Ihr Publikum zu schulen

Webdesign Geschwindigkeit Speed Webspeed

Reines Marketing ist nie produktiv. Sie müssen auch wertvolle Informationen für Ihr Publikum und Ihre potenziellen Kunden bereitstellen. Sie können Blogs oder Videoinhalte erstellen, um einfache rechtliche Probleme zu lösen. Aber damit bauen Sie auch unbemerkt Ihre Marke auf und vermarkten Ihre Dienstleistungen.

Eine weitere Möglichkeit, Ihre Präsenz bei Ihren Rechtskunden zu erhöhen, besteht darin, ihnen die notwendigen Informationen über Ihre Kanzlei zu geben. Das Rechtsgeschäft ist nicht wie die Wahl einer Pizzeria. Die Suche nach der richtigen Kanzlei zur Bearbeitung eines Falles erfordert eine gründliche Recherche.

Aus diesem Grund, ist eine Website, die reichlich Informationen – wie die langjährige Expertise ihres Unternehmens, Ihre gewonnenen Fälle und fast alle relevanten Informationen liefert, unumgänglich, um Ihre Klienten von Ihnen zu überzeugen.

Profi Tipp: Machen Sie die Seite „Über uns“ so menschlich wie möglich. Lassen Sie es so klingen, als ob sie mit der Person sprechen, in der sie garantieren können, dass der Fall gewonnen wird.

 

2. Ein leistungsstarkes Marketinginstrument

Flat Designs Flache Designs

Auch die Rechtsbranche braucht effektive Marketingstrategien. Das Internet ist ein mächtiges Werkzeug, um ein breiteres Publikum zu erreichen und diese in Kunden und Klienten zu verwandeln.

Wussten Sie, dass 70 Prozent der Menschen nach Webseiten von Anwaltskanzleien suchen, wenn sie rechtliche Unterstützung benötigen? Darüber hinaus entdecken 95 Prozent der Erwachsenen Marken über Social Media.

Man kann also mit Sicherheit sagen, dass eine starke Onlinevermarktung mit einer erhöhten Markenbekanntheit gleichzusetzen ist. Das gleiche Prinzip gilt für Anwaltskanzleien. Die Menschen nutzen das Internet, um nach einer zuverlässigen Rechtsinstitution zu suchen. Sie neigen dazu, eine Menge Forschung zu betreiben, bevor sie mit der besten aufwarten.

Neben Google-Rezensionen, Blogs und hochwertigen Inhalten auf Websites, nutzergenerierten Inhalten steht auch Ihr Unternehmen an der Spitze. Empfehlungen von Social Media Plattformen sind sehr hilfreich, um Ihre Rechtskompetenz zu stärken. Ihre Website kann mehr Kunden anziehen, wenn sie gute Ansichten von Kunden, Testimonials und ansprechende visuelle Inhalte enthält.

 

3. Schafft Vertrauen und Glaubwürdigkeit

Broken Grid Asymmetrische Layouts

Es ist nichts falsch daran, sich mit den Leistungen Ihrer Kanzlei in den Bereichen Social Media und Ihrer Website zu rühmen. Im Gegenteil, die Darstellung Ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse online kann Vertrauen und Glaubwürdigkeit weiter stärken. Es beruhigt Ihre potenziellen Kunden mit der Art der Dienstleistungen, die Sie anbieten. Daher können Sie Ihre Website optimieren, indem Sie diese Art von Inhalten verwenden.

Eine weitere effektive Möglichkeit, Glaubwürdigkeit durch Ihre Website aufzubauen, ist die Erstellung hochwertiger Inhalte. Gemäß Amazelaw – Wenn Sie großartige Inhalte konsequent veröffentlichen, können Sie von den Leuten erwarten, dass sie anfangen auf Ihre Website zuzugreifen und sie zu verlinken. Einige Leute neigen dazu, Anwaltskanzleien auf der Grundlage von Ratschlägen und Erfahrungsberichten anderer Mandanten zu bewerten.

So können Sie auch in die Unterstützung bei der Lösung verschiedener Probleme investieren, auch in kleinen Schritten wie der Initiierung eines Podcasts, Webinaren oder sogar durch die Beantwortung ihrer Kommentare in sozialen Medien. Diese Praxis kann Ihre Popularität drastisch erhöhen und gleichzeitig mehr Empfehlungen erhalten.

Juristische Kunden suchen nach Beweisen. Sie brauchen etwas, woran sie sich festhalten können, bevor sie ihr Schicksal in Ihre Hände legen. Das Ziel Ihrer Homepage sollte es sein, den Bedarf der Dienstleistungen anderer Unternehmen zu minimieren. Sie sollten die Leute davon überzeugen, dass alles, was sie brauchen, Ihre Hilfe ist.

4. Vorsprung gegenüber Ihren Mitbewerbern

Immer wieder werden wir daran erinnert, dass die Grundlage eines jeden Unternehmens der Aufbau einer guten Kundenbeziehung ist. Sie müssen sie mit liebevoller Zuwendung und Sorgfalt behandeln. Sie müssen ihnen zeigen, dass Sie Ihr Bestes für sie tun. Dies ist genau der Grund, warum eine Website Ihrer Kanzlei helfen kann, mehr Mandanten zu gewinnen und die aktuellen zu behalten.

Mit einem rund um die Uhr verfügbaren Kundenservice können Ihre Kunden jederzeit einen Anruf tätigen und nach dem Fortschritt ihres Falles fragen, so dass sie sich wohlfühlen. Was die neuen Kunden betrifft, so kann der aktive Online-Support sie über die Besonderheiten Ihrer Firma, Ihre Geschichte informieren und sie sogar davon überzeugen, Ihre Dienstleistungen auszuprobieren.

Fazit

Ein physisches Büro zu haben reicht nicht mehr aus. Der Aufbau Ihrer Marke der Rechtspraxis erfordert eine Website, die die Qualität Ihrer Dienstleistungen repräsentiert. Der beste Weg, um Ihre Kanzlei hervorzuheben, ist die Schaffung einer intuitiven Website, auf der Kunden in Zeiten der Not ihre Dienste immer in Anspruch nehmen können.