Warum SSL und HTTPS Verschlüsselung für Ihre Website unerlässlich sind.

von 18.10.2018Technologie, Webdesign0 Kommentare

Warum SSL und HTTPS Verschlüsselung für Ihre Website unerlässlich sind.

Google will ein sichereres Web und macht HTTPS & SSL Verschlüsselung zum Standard für alle Websites. 

Im Juli 2018 kündigte Google an, dass sie alle Websites ohne SSL-Zertifikat als „nicht sicher“ markieren würden. Diese Kennung ermöglicht es Website-Besuchern zu wissen, ob ihre persönlichen Daten sicher und geschützt sind, während sie Websites im Internet besuchen.

 Wenn ein SSL-Zertifikat auf einer Website vorhanden ist, wird die URL der Website als ‚HTTPS‘ angezeigt und Sie sehen ein Schloss im URL-Fenster. Sie erkennen warum SSL Verschlüsselung für Ihre Internetpräsenz jetzt wichtig ist.

HTTPS zeigt an, dass die Website Benutzerdaten schützt und stellt sicher, dass der Benutzer mit einer authentischen Website verbunden ist.

 Fazit: Google will ein sichereres Web und macht HTTPS zum Standard für alle zukünftigen Websites.

 Was ist ein SSL-Zertifikat? 

SSL steht für Secure Socket Layer (SSL). SSL ist ein Sicherheitsprotokoll, das eine verschlüsselte Kommunikation zwischen einem Webserver und einem Internetbrowser ermöglicht. Es verschlüsselt alle Daten, die zwischen dem Server und dem Benutzer übertragen werden, mit einem Verschlüsselungscode, der auf dem Server abgelegt wird.

 Wenn Ihre Website kein SSL-Zertifikat hat, kann keine sichere Verbindung hergestellt werden. Das bedeutet, dass die übertragene Information nicht mit einem kryptographischen Schlüssel verbunden ist.

 SSL-Zertifikate enthalten die folgenden Informationen:

 

  • Name des Zertifikatsinhabers
  • Die Seriennummer des Zertifikats und das Ablaufdatum
  • Eine Kopie des öffentlichen Schlüssels des Zertifikatsinhabers
  • Die digitale Signatur der zertifikatserteilenden Behörde

 

Wie funktioniert SSL?

 Wenn ein Besucher zu Ihrer sicheren Website navigiert, sendet Ihre Website das SSL-Zertifikat an den Browser des Besuchers mit dem Schlüssel, der zum Starten einer sicheren Sitzung erforderlich ist. Dadurch wird der SSL „Handshake“ ausgelöst und eine sichere Übertragung von Informationen zwischen Ihrer Website und dem Browser ermöglicht. 

Was bedeutet HTTPS?

 HTTPS steht für Hypertext Transfer Protocol Secure. HTTPS ist die sichere Version von HTTP, dem Protokoll, das für die Kommunikation zwischen Ihrer Website und dem Internetbrowser, den ein Besucher nutzt, verwendet wird.

  HTTPS bedeutet, dass die gesamte Kommunikation zwischen Ihrer Website und dem verwendeten Browser verschlüsselt ist, d.h. keine der Daten Ihrer Besucher wird manipuliert oder gefälscht. Wenn Ihre Website mit einem SSL-Zertifikat gesichert ist, wird HTTPS in der URL Ihrer Website angezeigt.

 

Drei wichtige Gründe, um Ihre Website zu sichern

 Es gibt drei Gründe, warum die Umstellung auf HTTPS entscheidend ist:

 

Authentifizierung

 Die Authentifizierung hilft bei der Überprüfung des Eigentums an Ihrer Website. Ob Sie es glauben oder nicht, es gibt Leute da draußen, die Kopien von Websiten erstellen und den Traffic umleiten, um Sie zu bestehlen.

 Die meisten Menschen wissen, dass sie auf das grüne Schloss im URL-Fenster achten müssen, bevor sie persönliche Daten in eine Website eingeben können. Aber Sie können noch einen Schritt weiter gehen und das SSL-Zertifikat überprüfen, um sicherzustellen, dass Ihre Besucher wissen, dass ihre Informationen auf Ihrer Website sicher sind.

 Datenintegrität

 Bei der Datenintegrität geht es darum, ob die Daten auf Ihrer Website während der Übertragung manipuliert wurden. Wenn jemand weiß, was er tut und Ihre Website nicht sicher ist, kann er die von Ihrem Server an den Client übermittelten Daten manipulieren. Das Kontaktformular, das ein potenzieller Kunde gerade auf Ihrer Website ausgefüllt hat, könnte an einen Hacker gehen und nicht an Sie.

 Verschlüsselung

 SSL und HTTPS Verschlüsselung bezieht sich auf die Sicherheit der Kommunikation zwischen dem Kunden und dem Server, so dass niemand sonst sie lesen kann. Dies ist ein wichtiger Aspekt für kommerzielle Websites und erklärt warum SSL & HTTPS Verschlüsselung so wichtig ist. Während es äußerst wichtig ist, die Kommunikation auf einer E-Commerce-Website zu verschlüsseln, ist es ebenso wichtig, die über Formulare übermittelten Daten zu verschlüsseln.

  

Google sagt HTTPS und SSL Verschlüsselung ist eine Notwendigkeit

 Google hat bestätigt, dass es HTTPS als Ranking-Signal verwendet, wenn es Suchmaschinenergebnisse anzeigt. Dies ist eine nützliche Maßnahme für Ihr Unternehmen, da es Ihnen einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Unternehmen bietet, die kein SSL Zertifikat auf ihrer Website haben.

 Google erklärt auch, dass, wenn Ihre Website kein HTTPS verwendet, dies nicht nur Ihre Suchmaschinenrankings beeinträchtigt, sondern auch die Glaubwürdigkeit Ihrer Website.

 Seit Juli 2018 zeigt Google die Sicherheit der Verbindung in der Adressleiste von Chrome auf allen Seiten der Website an und markiert alle HTTP-Seiten als „Nicht sicher“.

 

Die Kosten eines SSL-Zertifikats

 Die Kosten für ein SSL-Zertifikat hängen vom Hosting-Provider Ihrer Website, über den er das Zertifikat kauft, und von der Art des Zertifikats ab, das er kauft. Es gibt drei Arten von SSL-Zertifikaten:

 Einzelne Domain – Diese Art von SSL-Zertifikat ist nur für eine Domain-URL gültig.

Multi Domain – Auch bekannt als Universal Communication Certificate (UCC), sichert dies mehrere Domainnamen und mehrere Hostnamen innerhalb eines Domainnamens. Sie können eine primäre Domain einrichten und dann bis zu 99 zusätzliche Subject Alternative Names (SANs) in einem einzigen Zertifikat hinzufügen. Dies ist ideal für Unternehmen mit mehreren Subdomains und URLs für verschiedene Dienste, Produktlinien oder geografische Standorte.

 Wildcard – Diese Art von Zertifikat ist für die Sicherung aller Subdomains, die Sie für eine einzelne Domain haben können.

 Bei der Auswahl Ihres SSL-Zertifikats sollten Sie sich am besten an Ihren Webhoster, Ihre Marketingagentur oder Ihre IT-Abteilung wenden, um sicherzustellen, dass Sie die richtige Option für Ihr gesamtes Unternehmen wählen.

 

Der Prozess der Umstellung von HTTP auf HTTPS

 Die Umstellung von HTTP auf HTTPS kann ein kniffliger Prozess sein. Es gibt einige mögliche Probleme, die auftreten können, auf Grund dessen dies nicht als ein schnelles DIY-Projekt angesehen wird. Hier sind ein paar Dinge, die passieren müssen, um Ihre Website von HTTP nach HTTPS zu konvertieren:

 

  • Finden Sie das richtige SSL-Zertifikat für Ihre Website
  • Installieren Sie das Zertifikat auf Ihrer Website
  • Aktualisieren Sie die Konfiguration Ihrer Website, um auf HTTPS anstelle von HTTP zu verweisen
  • Alle Seiten für Ihre HTTP-Website an den Standort der HTTPS-Site umleiten
  • Überprüfen Sie den Besitz Ihrer Website in der Google Search Console und aktualisieren Sie den Standort der Sitemap
  • Aktualisieren Sie die Konfiguration Ihrer Web-Eigenschaft in Google Analytics
  • Testen und bestätigen Sie, dass die Konvertierung erfolgreich war

 

Denken Sie daran, dass sich die Domain Ihrer Website zwar nicht ändert, jedoch die Adresse, um dorthin zu gelangen. HTTP und HTTPS fordern Ihre Website von zwei verschiedenen Ports auf dem Webserver an.

 Aus diesem Grund kann der Traffic Ihrer Website kurzzeitig sinken, da Google daran arbeitet, Ihre Website neu zu indexieren. Aus diesem Grund ist es auch äußerst wichtig, sicherzustellen, dass Ihre HTTP-Umleitungen funktionieren.

 Darüber hinaus gibt es ein paar zusätzliche Dinge zu beachten:

 Wenn Sie über Marketingtools oder digitale Anzeigen verfügen, die auf Ihre Website verweisen, sollten Sie die URLs, auf die sie verweisen, aktualisieren. Obwohl Umleitungen eingerichtet werden, um HTTP-Anfragen an die HTTPS-URL zu senden, ist es dennoch empfehlenswert, sie zu ändern, da Umleitungen die Anfragezeit verlangsamen und Besucher und Konvertierungen verringern können.

 

Sichern Sie Ihre Website mit einem SSL-Zertifikat

 Die Sicherung Ihrer Website ist ein absolutes Muss, wenn Sie online wettbewerbsfähig sein und Vertrauen bei Ihren Kunden aufbauen wollen. Wenn Sie den Wechsel früher als später vornehmen, werden Ihre Website und Ihr Unternehmen davon exponentiell profitieren.

 Mehr Unternehmen erkennen den Wert im digitalen Marketing und das, um online zu konkurrieren, Ihre SEO-Strategie mehr als nur die Grundlagen sein muss. Wenn Sie auf SSL achten, kann Ihre Website einen höheren Rang einnehmen.